Fantastisches interkulturelles Wochenende

Interkulturelles we

In Kooperation mit heimaten e.V. veranstalteten wir ein Wochenendseminar in der Georg von Vollmar Akademie in Kochel am See. Die über dreißig Teilnehmer/innen im Alter von 14 bis 59 Jahren arbeiteten engagiert am Themenkomplex: „Was erwarten wir von der deutschen Gesellschaft?“
Unterstützt von Betzavta Trainer/innen formulierten die Teilnehmer/innen vorrangig in Kleingruppenarbeit Wünsche, Erwartungen und konkrete Handlungsschritte für eine gelingende Integration. Bestandteil war auch eine Diskussionsveranstaltung mit Multiplikator/innen aus Politik und Zivilgesellschaft.
Die Menschen aus Syrien, Irak, Burkina Faso, Afghanistan und Deutschland entwickelten dabei Ideen, an deren Umsetzung sie in den kommenden Monaten mithilfe von heimaten e.V. und dem Bezirksjugendring Oberbayern arbeiten werden. Am Samstagabend war ein Höhepunkt die öffentliche interaktive Lesung mit Firas Alshater. Er las aus seinem Buch „Ich komme auf Deutschland zu“.

Das Seminar wurde gefördert vom Bayerischen Jugendring im Fachprogramm „Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in die Jugendarbeit“ aus Mitteln des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung. Unterstützer waren auch die Doris-Wuppermann-Stiftung sowie der Bezirksjugendring Oberbayern.

Der nächste Baustein im Projekt ist ein Betzavta Grundkurs bei Innsbruck am Wochenende 06.-08. Oktober 2017, bei dem Geflüchtete im Tandem mit Einheimischen zu Betzavta Trainer/innen qualifiziert werden sollen.