Campo Solare

Campo Solare ist eine multilaterale Jugendbegegnung als Wandermaßnahme bei der mehrere Länder besucht werden. Zentrale Themen sind: Jugend  & Kultur, Vergleiche zwischen den Ländern, Umgang mit (Jugend-)Kultur und Klischees. Theater, Zirkus- und Bewegungskünste sind das methodische Element der Auseinandersetzung und der Darstellung. Die Themen werden künstlerisch aufgegriffen, bearbeitet und in Szene gesetzt.

Nach einem längeren Aufenthalt am Startort zum Kennenlernen, Trainieren und Einüben geht die Gruppe auf Reise. Die Orte werden zu Spielorten, bei denen die Jugendlichen die Möglichkeit haben, ihr Werk, die gemeinsam erarbeiteten Stücke und (Straßen)Kunst zu präsentieren. Das Projekt setzt auf theaterpädagogische Elemente, um den Jugendlichen interkulturelles Lernen zu ermöglichen. Trotz bestehender sprachlicher und eventuell auch kultureller Barrieren, soll Theaterarbeit als ganzheitlicher Ansatz die Basis sein, um junge Europäer einander näher zu bringen. Dabei wird kein vorgegebenes Stück geprobt, sondern es entstehen interaktiv im interkulturellen Dialog neue Szenen. Jugendliche aus vier Nationen bringen ihre eigene Erfahrung ein und setzen sich miteinander interkulturell auseinander. Durch das Rollenspiel können alltagskulturelle Phänomene und Prägungen reflektiert werden. Dies schafft Verständnis der eigenen und fremden Kultur und kann dadurch zur gegenseitigen Solidarität beitragen.