Mehrwert Inklusion

Exkursion nach Berlin

Mehrwert Inklusion – vom gesetzlichen Auftrag zum gelebten Miteinander in der Kinder- und Jugendarbeit

Donnerstag 16. – Sonntag 19. Oktober 2014

berlin_ist_beste_graffiti

Wer sich für die Themen Inklusion, Integration und Partizipation in der Jugendarbeit interessiert und möglicherweise selbst ein Projekt in dieser Richtung ins Leben rufen will ist hier richtig. Wir möchten den TeilnehmerInnen bei dieser Exkursion die Möglichkeit geben Inspiration und Ideen aus konkreten Praxisbeispielen und dem fachlichen Austausch für die eigene Arbeit in diesem Bereich zu sammeln.

Was gibt es zu entdecken? Die enorme Bedeutung der Inklusion von Kindern und Jugendlichen, denen auf Grund einer geistigen, körperlichen oder seelischen Behinderung, eines Migrationshintergrundes, des sozialen Milieus, ihres Geschlechts oder ihrer sexuellen Identität der Zugang zu unseren Angeboten verwehrt bleibt, ist allen hauptberuflichen sowie auch ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, die in der Jugendarbeit aktiv sind, bewusst. Doch wie ist diese schwierige Aufgabe zu bewältigen? Und mit welchen Ideen umsetzbar? Wir möchten mit dieser Exkursion einen Beitrag auf dem Weg zu einer inklusiveren Gesellschaft leisten, indem wir PraktikerInnen aus der Jugendarbeit für die Themen langfristig sensibilisieren und motivieren. Außerdem erkunden wir die Stadt und sorgen Abends für genügend Freizeit, um in das kulturelle Leben Berlins einzutauchen.Berlin Mitte

Warum ausgerechnet Berlin? Berlins bewegte Geschichte und der große Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund (ca. 30%) machen die Stadt zu einem Schmelztiegel der Kulturen. Hier pulsiert das Leben mit all seinen Gegensätzen. Auch in der Kinder- und Jugendarbeit werden dadurch ständig neue Impulse gesetzt. Unserem Ziel, dem ‚gelebten Miteinander‘, kommen wir hier sehr nah.  Deshalb wird die Stadt in diesem Jahr wieder das Ziel unserer Exkursion.

Vorläufige Reiseplanung:

Donnerstag, 16.10.2014

11:00     Treffpunkt ZOB München

11:30     Anreise mit MeinFernbus; während der Fahrt: Inklusions- & Integrations-Check

18:30     Ankunft in Berlin, Einchecken im Hostel

20:00    gemeinsames Abendessen, danach kulturelles Leben Berlin entdecken

Brandenburger Tor

© visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien

Freitag, 17.10.2014

8:00       Frühstück, Info Tagesprogramm

09:00      Einstieg ins Thema & Besuch 1. Exkursionsziel: Landesjugendring Berlin

15:00     Besuch 2. Exkursionsziel: Lambda BB e.V.

20:00     Tagesauswertung und gemeinsames Abendessen im Dunkelcafé, anschl. Kulturprogramm

Samstag, 18.10.2014

8:00       Frühstück, Info Tagesprogramm

9:00       Interkulturelle Stadtführung mit Alternative Berlin

15:00     Besuch 3. Exkursionsziel & Workshop: culture interactive e.V.

20:00     Tagesauswertung und gemeinsames Abendessen, anschl. Kulturprogramm

Streetart_© visitBerlin, Foto, Sarah Lindemann

© visitBerlin, Foto: Sarah Lindemann

Sonntag 19.10.2014

8:00       Frühstück, Info Tagesprogramm

9:00       Fach- und Transfergespräch

12:30     Rückreise mit MeinFernbus

19:30     Ankunft in München am ZOB

Infos zu geplanten Exkursionszielen & Workshops/ Abendprogramm:

Landesjugendring Berlin: www.ljrberlin.de
Hier wird uns das Projekt „Partizipation – Bildung – Integration“ vorgestellt. Es setzt sich zum Ziel, Initiativen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund sowie MigrantInnenjugendselbstorganisationen (MJSO) einen Raum zu öffnen, in dem sie gezielt und bedarfsorientiert Unterstützung erhalten, stabile Verbandsstrukturen aufzubauen, fortzuentwickeln und/oder zu verstetigen. Weitere Projektziele sind die Stärkung der Partizipation von MJSO in den Strukturen der Landesjugendringe und die Unterstützung und Begleitung von Jugendverbänden in ihrem Prozess der interkulturellen Öffnung. Darüber hinaus hat der LJR einen Modulbaustein zum Thema Inklusion entwickelt, den er uns in dem gemeinsamen Treffen vorstellen wird.

Cultures interactive e.V.: www.cultures-interactive.de
Ziel des Vereins ist es bei Jugendlichen und Erwachsenen Perspektivwechsel zu ermöglichen und sie in einer Haltung der aktiven Toleranz, Weltoffenheit und körperlichen wie psychischen Gewaltvermeidung zu stärken. Dabei stoßen sie Prozesse an, die die Chancen von jungen Menschen auf dauerhafte soziale und berufliche Teilhabe unabhängig von ihrer Herkunft fördern. Dazu haben sie eine Reihe effektiver Modellprojekte entwickelt und führen jugendkulturelle Schulprojekttage, Zukunftswerkstätten, Open Space-Veranstaltungen, Qualifizierungslehrgänge und Fortbildungen durch. Hier könnte voraussichtlich ein Workshop stattfinden.

unsicht- Bar: www.unsicht-bar-berlin.de
Selbst-Erfahrung ist einer der besten Wege, Behinderungen im Alltag nachvollziehen zu können und damit ein Bewusstsein zu schaffen, mit diesen umzugehen. Deshalb wollen wir mit einem Besuch im Dunkelcafé ermöglichen, das alltägliche Essen zu einem besonderen Ereignis zu machen. Darüber erleben wir durch den Verzicht auf optische Reize, was Geschmacksinn und Geruchssinn leisten können, wenn man sie nur fordert.

Zielgruppe: Ehrenamtliche und hauptberufliche MitarbeiterInnen in der Kinder- und Jugendarbeit aus Oberbayern, die über 18 Jahre alt sind, sind herzlich eingeladen mitzukommen. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen beschränkt.

Kosten: Die Teilnahmegebühr beträgt 120 €. Darin enthalten sind die Fahrt- und Programmkosten, Übernachtung in Mehrbettzimmern im Hostel in Berlin Friedrichshain, Frühstück und Abendessen. Weitere Kosten (Getränke, Mittagessen, Essen im Dunkelcafé) sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen. Die Exkursion wird durch den Bezirksjugendring Oberbayern und durch den Bayerischen Jugendring (Fachprogramm Integration) gefördert.

Anmeldeschluss: Freitag, 26. September 2014

Leitungsteam: Tom Muhr, Anna Fischer, Michaela Damm

Veranstalter: Bezirksjugendring Oberbayern

 

Click to listen highlighted text!