OKJA in Oberbayern

Einrichtungen und Dienste der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) in Oberbayern sind heute anerkanntermaßen ein wichtiger Bestandteil der sozialen Infrastruktur von Städten und Gemeinden. Die Offene Kinder- und Jugendarbeit bietet sowohl für die Entwicklung des Gemeinwesens als auch zur Prävention von Problemlagen eine breite Palette fachlich differenzierter und erprobter Angebote sowie professionelle innovative Konzepte und Maßnahmen. Die Offene Kinder- und Jugendarbeit in den Jugendzentren, Jugendfreizeitstätten und Jugendtreffs leistet damit wichtige Beiträge zur Persönlichkeitsentwicklung und Bildung und hat einen wesentlichen Anteil an der Vermeidung von Ausgrenzung sowie an der Integration von jungen Menschen. Weitere Infos findest du hier beim BJR.

 

Fachtagungen OKJA

Der Bezirksjugendring Oberbayern führt im Auftrag des Bayerischen Jugendrings und im Rahmen der Aufgabenübertragungen zwei Fachtagungen pro Jahr für das Arbeitsfeld Offene Kinder- und Jugendarbeit durch. Die Vorbereitung und Durchführung dieser Tagungen erfolgt in Zusammenarbeit mit den Sprecher*innen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Informationen zu aktuellen Fachtagungen findest du unter Veranstaltungen. Verantwortlich für den Arbeitsbereich ist unsere Mitarbeiterin Katrin Leinauer.

 

Online-Workspace für die OKJA in Oberbayern

Um den Informationsfluss der Mitarbeiter*innen der OKJA zu den Sprecher*innen zu verbessern, die Fachtagungen besser auf die aktuellen Bedürfnisse der OKJA zuzuschneiden und eine bessere Vertretung der OKJA auf Landesebene zu ermöglichen, haben wir im Herbst 2018 eine neue Möglichkeit der Vernetzung und des Austauschs geschaffen.

Es entstand ein Online-Workspace für die OKJA in Oberbayern.

 

Was soll im Workspace passieren?

  • über verschiedene Themen austauschen
  • Fragen stellen
  • Materialien herunterladen
  • über Projekte berichten
  • für Fachtagungen werden Themenvorschläge zur Diskussion gestellt und vorausgewählt, um sie auf der nächsten Fachtagung final abzustimmen.
  • man kann sich als Veranstaltungsort „bewerben“ und in das Orga-Team eintreten
  • oder einfach nur mitlesen

 

Wie funktioniert der Workspace?

  • der Online-Workspace wurde mit Hilfe von Slack erstellt
  • die Themenbereiche (=Channels) tragen die Namen von Hashtags, z.B. #bestpracticebeispiele
  • jede/r kann sich mit einem Einladungslink dort anmelden und sofort loslegen
  • bitte melde dich bei Katrin Leinauer, um einen Einladungslink zu erhalten, damit kannst du dich registrieren
  • Hier geht es zum Workspace (vorher Registrierung erforderlich)

 

Sprecher*innen für die Offene Kinder- und Jugendarbeit in Oberbayern

Die sechs Sprecher*innen wurden bei der Fachtagung am 30.04.2019 für zwei Jahre in ihr Amt gewählt. Sie vertreten ihre Kolleg*innen in den Arbeitskreisen des BJR und bei Tagungen der OKJA auf Landesebene. Sie sind 1x pro Jahr zu einer Vorstandssitzung des Bezirksjugendring Oberbayern eingeladen und berichten dort über die aktuellen Entwicklungen im Arbeitsfeld. Gemeinsam mit dem Bezirksjugendring Oberbayern planen sie die Fachtagungen zu aktuellen Themen. Ihren Kolleg*innen stehen sie als Ansprechpartner*innen zu überregionalen und landesweiten Fragen zur Verfügung.

 

Kontakte

Stefan Keßler, Stadtjugendring Rosenheim, JIL-Jugend im Lokschuppen
kessler@stadtjugendring.de

Jan Ostmann, Jugendzentrum Blues, Markt Schwaben
jan.ostmann@jugendzentrum-blues.de

Mira Struckmeier, Jugendzentrum Mosaik, Bad Aibling
mira@jugendaibling.de

Christian Kreilkamp, Jugendzentrum Stellwerk,Herrsching

jugendpflege@herrsching.de

Tiberius Binder, Stadtjugendring Rosenheim

binder@stadtjugendring.de

Nicole Heller-Chmiel, Jugendzentrum Schongau

juze-schongau@gmx.de