Der Fachbereich Vielfalt stellt sich vor

 

Mona HorangozoMarkus HönigCaro EberlOlga Sauter

Mona                                      Markus                                    Caro                                           und Olga

Fachstelle Diversität                   Fachstelle Jugendarbeit                 Fachstelle für Jugendkultur           Sachbearbeiterin

und Politische Bildung                in der Migrations-

                                                        gesellschaft    

 

 

Beim Fachbereich Vielfalt geht es immer um die Person, die im Mittelpunkt steht. Die Person setzt sich zusammen aus verschiedenen Dimensionen, z.B. der Herkunft oder dem Geschlecht. Es geht aber nie um die einzelnen Dimensionen, sondern immer um die Person, die im Mittelpunkt steht.

 

Uns geht es im Fachbereich darum die Repräsentanz marginalisierter Gruppen in der oberbayerischen Jugendarbeit zu erhöhen und Zugangsbarrieren abzubauen.

 

Es geht um gesellschaftliche und politische Teilhabe.

 

Wir setzen uns dafür ein, dass alle Kinder und Jugendliche an unseren Angeboten teilnehmen können.

 

Die Arbeit des gesamten Fachbereichs steht für ein Verständnis von zeitgemäßer Jugendarbeit, die dafür sorgt, dass den jungen Menschen, die aktuell ihre Stimmen erheben nicht abermals die Kraft ausgeht, weil sie zu wenig Veränderungsbereitschaft spüren.

 

 

Fachstelle Diversität und Politische Bildung (Mona Harangozó und Olga Sauter)

 

Wir dürfen nun für knapp 5 Jahre viele verschiedene Angebote machen. Für euch besonders interessant sind vielleicht die Angebote zur Barrierefreiheit, wir werden z.B. einen Verleihservice (voraussichtlich ab Mitte des Jahres) für unterschiedliche Hilfsmittel auf die Beine stellen. So könnt ihr eure Veranstaltungen, etc. auch leichter zugänglich machen.

 

Natürlich beraten wir euch auch, wie ihr euren Verband diversitätsbewusster gestalten könnt und wenn ihr z.B. eine Aktion mit einer oder mehreren ganz bestimmten Zielgruppen plant, könnt ihr bei uns Unterstützung, Referent*innen und auch Geld bekommen. Auch beim Einsatz von „Kulturvermittler*innen“ oder von Freizeitassistenzen für Menschen mit Behinderung können wir euch unterstützen.

 

Zudem veranstalten wir selber auch verschiedene Aktionen, Seminare, Fachtage, bilden Netzwerke, etc. zu denen ihr sehr herzlich eingeladen seid. Unsere Angebote richten sich in der Regel an ehren- und hauptamtliche Akteure in der Jugendarbeit. Von den Veranstaltungen erfahrt ihr über unsere Homepage oder gerne auch im persönlichen Kontakt. So möchten wir mehr Teilhabe für alle Kinder und Jugendlichen, egal mit welchem Hintergrund, in der Jugendarbeit erreichen.

 

Mona Harangozó  (Fachstelle Diversität und Politische Bildung)

Telefon: 089. 54 70 84 19

mona.harangozo@jugend-oberbayern.de

 

 

Jugendarbeit in der Migrationsgesellschaft (Markus Hönig)

 

Ich möchte mich hier besonders allen jungen Menschen als Bündnispartner anbieten, die sich (immer noch) nicht in der oberbayerischen Jugendarbeit repräsentiert fühlen oder die hohe Hürden zu überwinden haben, um Zugang zu bekommen

…. und das nur, weil sie als Menschen markiert werden, die in ihrer eigenen oder familiären Biographie eine Wanderungsbewegung vorzuweisen haben.

Diese Wanderung kann nationalstaatliche Grenzen überwunden haben oder innerhalb Deutschlands erfolgt sein und wird nur allzuoft zum Anlass genommen, Menschen zu markieren, zu diskriminieren und zu Angehörigen einer „anderen“ Gruppe zu machen.

 

Die Fachstelle unterstützt Einrichtungen und Verbände, diese Diskriminierungsformen zu erkennen, zu benennen und in der eigenen pädagogischen Praxis bewusster damit umzugehen. Dazu bringen wir euch in Kontakt mit Einrichtungen oder Verbänden, die hier schon best-practise teilen können oder bieten eigene Workshops und Seminar an.

 

Natürlich haben wir auch ein starkes Interesse, möglichst viele von euch, die sich bereits in diesem Arbeitsfeld bewegen kennenzulernen und miteinander zu vernetzen. Das Netzwerk ist im vergangenen Jahr tragfähiger geworden und der Pool an Referent*innen wächst beständig.

 

Markus Hönig (Leitung Fachstelle Jugendarbeit in der Migrationsgesellschaft)
Telefon: 089. 54 70 84 60
markus.hoenig@jugend-oberbayern.de

 

 

Inklusive Jugendarbeit (Carolin Eberl)

 

Meine Erfahrungen ist, dass es oft Ängste und Befürchtungen gibt, wenn es darum geht sich inklusiv zu öffnen. Wir unterstützen euch gerne und beraten euch, wenn es darum geht zum Beispiel bestehende Angebote zu erweitern oder zu öffnen oder auch neue zu konzipieren.

Von uns könnt ihr unterschiedliche Sachen bekommen. Zum Beispiel Beratung, verschiedene Workshops und Seminare oder auch den Verleih von Hilfsmittel, wenn ihr eure Veranstaltungen und Angebote inklusiv öffnen wollt.

 

Caro Eberl (Leitung Fachstelle für Jugendkultur)
Telefon: 089. 54 70 84 30
caro.eberl@jugend-oberbayern.de