Neue Besetzungen im Vorstand des BezJR

Von Links: Isabell Lenhof, Oğuz Taşdelen, Florian Wink, Bernhard Schäffer, Julia Zimmer, Bernd Rohrbach, Felicitas Schwarzensteiner

Andre Gersdorf, der langjährige Vorsitzende des Bezirksjugendrings, trat am vergangenen Samstag auf der Vollversammlung zurück. Er wurde von allen Seiten herzlich verabschiedet und hinterlässt große Fußstapfen, die nun gefüllt werden müssen.  Ein besonderes Highlight war die Verabschiedung durch die restlichen Vorstandsmitglieder. Humorvoll und warmherzig dichteten sie den „Erlkönig“ von Johann Wolfgang von Goethe um und widmeten ihn Andre.

Florian Wink (Jugendrotkreuz) räumte den Platz des Beisitzers um wenige Minuten später als neuer  Vorstandsvorsitzender gewählt zu werden. Sein frei gewordener Posten musste also ebenfalls nachbesetzt werden. Hier lieferten sich die Kontrahenten Magnus Schwarzensteiner und Bernhard Schäffer einen regelrechten Wahlkampf. Erst nach einer Personaldebatte stand der neue Beisitzer fest: Bernhard Schäffer (Kreisjugendring Pfaffenhofen, Jugendfeuerwehr).

Wir heißen unsere frisch gebackenen Vorstandsmitglieder herzlich willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

 

Was auf der Herbstvollversammlung sonst noch geschah:

Inhaltlich ging es um die Modernisierung der Jugendbildungsstätte Königsdorf, die Evaluation der Förderbereiche des Bezirksjugendrings und um nachhaltige Entwicklungen in der Jugendarbeit.

Am Freitagabend hatten die Teilnehmenden bereits die Möglichkeit Bienenwachstücher selbst zu machen und aus alten Vinylplatten dekorative Schalen zu kreiieren. So konnten alle Anwesenden etwas Nützliches und Handfestes mit nach Hause nehmen.

Am Samstag war Dr. Barbara Lill-Rastern vom MCI in Innsbruck zu Gast. Sie gab einen Überblick über die Ergebnisse der Analyse der Förderbereiche des Bezirksjugendrings und über daraus resultierende Entwicklungsmöglichkeiten.

Zudem stellte Marisa Kohler vor, wie man sich mit wenigen Schritten einem plastikfreien, im Idealfall abfallfreien, Lebensstil annähert. Sie ist selbst das beste Beispiel, denn sie verzichtet seit 3 Jahren auf Plastik in ihrem Leben und hat einen Blog, in dem sie über faire Mode und ökologischen Lifestyle schreibt. (www.myfairladies.net)