• Veranstaltungen
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

So far – so queer, Thementag: sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in der Kinder- und Jugendarbeit

09. Oktober 2021 | 09:30 Uhr - 17:00 Uhr

Grafitiartige Grafik so far so queer

Veranstaltungsdetails:

Ort: Gleis 1, Hollerner 1, Unterschleißheim

Uhrzeit: 9:30 bis 17:00 Uhr

TN-Beitrag: 15 Euro, 10 Euro ermäßigt für JuLeiCa- Besitzer*innen

 

Tagesablauf: 

9:30 Ankommen  

10:00 Vortrag 

11:00 Vorstellung und Einteilung in die Workshops

11:20 Workshop-Phase 1

13:00 Mittagessen und Pause 

14:30 Workshop-Phase 2

16:00 Plenum  

17:00 Ende 

 

Workshops:

  • Schaffung eines Angebots – Café Queer Dachau                                                                                                                                    Wie ruft man eigentlich eine queere Jugendgruppe ins Leben? Wie bleibt sie bestehen? In diesem Workshop werden den Teilnehmenden diese Fragen beantwortet, indem sie aktiv in den Workshop miteinbezogen werden und selbst die Planung eines fiktiven Jugendprojekts angehen. Dabei werden sie von Jugendlichen des Café Queer aus Dachau unterstützt. Im Fokus stehen dabei Lösungen für etwaige Hürden und Handlungsspielräume, die sich im Laufe der Projektplanung und -durchführung ergeben können.
  • Diskriminierungserfahrungen und Beratungsmöglichkeiten – Fachstelle Strong                                                                                Wie aktuell ist die Problematik von Gewalt und Diskriminierung für LGBTIQ*? Wie können Gewalt und Diskriminierung vermieden werden und welche Verhaltensmöglichkeiten sind im Akutfall und im weiteren Verlauf nach solchen Erfahrungen denkbar und empfehlenswert? Der Workshop beleuchtet diese und angrenzende Fragen aus den Rollen von Betroffenen, Zeug*innen, Allys und professionellen Unterstützer*innen.
  • Geschlechterbilder in Social Media – JFF                                                                                                                                              Social Media ist wesentlicher Bestandteil des heutigen Heranwachsens, der Identitätsentwicklung und Selbstfindung. Gender, Geschlecht und sexuelle Vielfalt spielen hier eine besonders wichtige Rolle. Gemeinsam tauchen wir in die Welt von Social Media in Bezug auf Gender ein, betrachten aktuelle Beiträge von Influencer*innen, blicken selber durch die Linse und reflektieren Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen.
  • Diversitätsbewusste Jugendarbeit – KJR Dachau                                                                                                                      Diversität ist ein trendy buzz word, aber ebenso gesellschaftliche Realität. Dem müssen wir uns auch in der Jugendarbeit bewusst werden. Im Workshop nähern wir uns dem Begrifflichkeiten, den Konsequenzen und finden heraus was das genau mit uns zu tun hat. Ziel ist es, den eigenen Blick für Diversität in der Jugendarbeit zu schärfen, Gegebenheiten kritisch zu reflektieren und Alltägliches weiterzudenken. Gleich ob schulische oder außerschulische Jugendarbeit –Praxissituationen von Teilnehmenden können als Fallbeispiele gerne miteingebracht werden.
  • Räume in der schulbezogenen Jugendarbeit – diversity München                                                                         Der Workshop richtet sich an Schulsozialarbeiter*innen, Lehrkräfte, Schulleitungen, Schüler*innen und Eltern und möchte den Teilnehmer*innen Projektideen, Methoden, Materialien, Tools, Wege und Strategien an die Hand geben, um queeres Leben an der Schule sichtbarer und selbstverständlicher zu machen. Workshop-Leitung: Lysander Wöhler (diversity@school, enBees, Psychologiestudent, ehem. Queer-AG Gisela-Gymnasium), Christopher Brandt (diversity@school, Sonderpädagogikstudent, Lehrkraft), Michael Ponert (Diversity-Referent, Jungenpädagoge, ehem. Schulsozialarbeiter)
  • Frage und Antwort Stunde – Muriel Aichberger                                                                                                                                      Nicht-binäre Geschlechterforschung, Trans*gender, Trans*, Inter, Intersex, non-binary,  Postgender, Cyborgism, Transhumanismus, Bi-, Pansexuell, wofür stehen die Buchstaben LGBTQI+*, was ist +, was*?, u.s.w. – Muriel Aichberger ist seit vielen Jahren Trainer und Referent zu den Themen Equality, Diversity und Inclusion und steht uns in diesem Workshop für alle offenen Fragen zu den Themen Sexualität und Gender Rede und Antwort.  
  • Offene Fragen für die Praxis – Lambda                                                                                                                    Lambda Bayern e.V. ist der Dachverband der LGBTIQ-Jugendgruppen in Bayern (LGBTIQ = lesbisch, schwul/gay, bisexuell, trans*, inter* , queer) und organisiert seit Jahren queere Jugendarbeit nach dem peer-to-peer Ansatz. Darunter fallen mehrtätige Freizeiten ebenso wie auch Projekte an Schulen und Jugendzentren und ein Transjugendprojekt.
    Im Workshop werden Erfahrungsberichte von Lambda thematisiert und Hilfestellungen in der (Jugend)Arbeit mit LGBTQI* Jugendlichen in der Praxis gegeben. Genügend Raum sollen dabei die offenen Fragen der Teilnehmenden einnehmen.

 

Moderation: Kathi Roeb, bekannt aus 

LGBTIQ*-Podcast: Willkommen im Club | PULS (br.de)

Vortrag: Muriel Aichberger

Vorträge Beratung Coaching Text – Muriel Aichberger

 

Rahmenprogramm:

  • Wanderausstellung aus NRW “Wie viel Klischee steckt in dir?”
  • Interaktiver Info- und Büchertisch
  • Diversity-Ausstellung des KJR M-L 
  • Infostände 

 

Die Veranstaltung basiert auf einer wertschätzenden und respektvollen Haltung. Wir behalten uns das Recht vor, eine Person der Veranstaltung zu verweisen, sollte diese vorsätzlich und/oder zum wiederholten Male gegen diese Haltung handeln.

 

Anmeldung:

Details

Datum:
09. Oktober 2021
Zeit:
09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Webseite:
www.jugend-oberbayern.de/veranstaltungen

Veranstaltungsort

Unterschleißheim

Veranstalter

Bezirksjugendring Oberbayern
KJR München-Land
KJR Dachau
KJR Ebersberg
Amt für Jugend und Familie Dachau Kommunale Kreisjugendpflege